Wissenschaftsgeschichte in Rezensionen PDF

Pauly-Wissowa-Kroll oder meist einfach nur RE sind die gebräuchlichen Kurzbezeichnungen für Paulys Realencyclopädie wissenschaftsgeschichte in Rezensionen PDF classischen Altertumswissenschaft, eine umfangreiche und umfassende Enzyklopädie zur Antike, die von 1893 bis 1978 erschien. Ab 1996 wurde Der Neue Pauly in 12 Bänden herausgegeben, die durch drei Bände Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte sowie eine Supplement-Reihe ergänzt werden. Frontispiz des dritten Bandes, des letzten, dessen Veröffentlichung Pauly erlebte.


Författare: Gerd Roellecke.
Zwischen 1992 und 2008 erschienen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung 133 Buchbesprechungen aus der Feder von Gerd Roellecke, der 2011 verstarb. Die in diesem Band nachgedruckte Auswahl bietet ein Panorama wissenschaftlicher Erkenntnisse, philosophischer Gedanken und politischer Standpunkte im Spiegel der pointierten Urteile Roelleckes. Den zeithistorischen Hintergrund bildet die Neuorientierung Deutschlands und Europas in den Jahren zwischen Wiedervereinigung und globaler Finanzkrise. Der Mannheimer Staatsrechtslehrer prüft Bücher aus allen Fächern, die sich im weitesten Sinne mit der Verfassung des sozialen Lebens beschäftigen, von der Rechtsphilosophie bis zur Geschichtswissenschaft. Den roten Faden bildet in Anknüpfung an Niklas Luhmann ein gesellschaftstheoretisches Interesse an den Überlebensbedingungen der modernen Zivilisation. Kuriose Zeitzeugnisse sind für den Kritiker nicht weniger aufschlussreich als epochemachende Standardwerke. Durch die Kunst der witzigen Zuspitzung lädt Roellecke zum Widerspruch ein – damit die Aufklärung weitergeht.

August Friedrich Pauly begründete 1837 die Real-Encyclopädie der classischen Alterthumswissenschaft in alphabetischer Ordnung. Ursprünglich wollte Gymnasial-Professor Pauly nur ein Hilfsmittel für Lehrer und Schüler schaffen. Für seine Arbeit gewann er 17 Mitautoren. Die orientalischen Randgebiete wurden nur dann betrachtet, wenn es griechische oder lateinische Quellen dazu gab. 1866 begann Teuffel auf Anregung des Metzlerverlages, in dem die Real-Encyclopädie erschien, mit einer Neubearbeitung des ersten Bandes. Schon damals hatten sich viele neue Erkenntnisse angesammelt, so dass der erste Band in der Bearbeitung nun in zwei Teilbänden erschien.

Die 48 Mitarbeiter zählt Teuffel im Nachwort zum 6. Georg Wissowa ab 1890 neu herausgegeben: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft. Unter Mitwirkung zahlreicher Fachgenossen herausgegeben von Georg Wissowa fortgeführt von Wilhelm Kroll und Karl Mittelhaus. Reihe, die mit dem Buchstaben R einsetzte. Ebenfalls 1980 erschien in den USA ein Index von John P.