Wenn Blase und Darm nicht mehr halten, was sie versprechen PDF

Scheidentrockenheit kann von innen heraus hormonfrei mit einem Sanddornöl-Spezialextrakt behandelt werden. Wenn Blase und Darm nicht mehr halten, was sie versprechen PDF ist auch für Brustkrebspatientinnen geeignet.


Författare: Gisele Schön.
Wenn Blase oder Darm nicht mehr das tun, was sie sollten, verändert sich für Betroffene das Leben vollkommen. Rund sieben Millionen Menschen sind im deutschsprachigen Raum mit dieser Situation konfrontiert – darunter auch viele junge Menschen, Mütter sowie Patientinnen und Patienten, die als Folge eines Unfalls oder einer Krankheit plötzlich Harn oder Stuhl verlieren. Doch das muss nicht sein: Inkontinenz ist behandelbar und sehr oft vollständig heilbar.
Dieser Ratgeber erklärt verständlich und nachvollziehbar die verschiedenen Arten der Inkontinenz und bietet einen Überblick über bewährte Behandlungsmethoden. Wertvolle Tipps zur Früherkennung und Hinweise zum Umgang mit der Erkrankung helfen, den ersten Schritt zu tun.
Plus
• Formen von Inkontinenz auf einen Blick
• Tipps für Angehörige
• Beratungsadressen und Links
• Zahlreiche Praxisgeschichten

Scheidentrockenheit kann bei jeder Frau in jedem Alter auftreten. Am häufigsten tritt dieses Phänomen bei Frauen ab 50 auf, in den Wechseljahren also, wenn der weibliche Zyklus unregelmäßig wird oder die Menstruation ganz aufgehört hat. Die endokrinen Veränderungen, insbesondere der Verlust an Estrogenen, beeinflussen die Vaginalschleimhaut und die Feuchtigkeit im gesamten Urogenitalbereich. Mit dem Ende der Fruchtbarkeit wird die Vaginalschleimhaut dünner, trockener und empfindlicher. Verletzungen beim Geschlechtsverkehr wie auch häufigere Vaginalinfektionen sind oft die Folge. Falle der Scheidentrockenheit meistens verhindern ließen. Seltsamerweise ist Vaginaltrockenheit auch heute noch ein Tabuthema, weshalb viele Frauen jahrelang still darunter leiden, ja nicht einmal mit ihrem Gynäkologen darüber sprechen.

Einige Krankheiten können Vaginaltrockenheit auslösen, z. Die Vaginalschleimhaut kann auch durch langwierige Pilzerkrankungen, durch zu viel wie zu wenig Waschen im Intimbereich, durch häufigen Geschlechtsverkehr u. Spannungsgefühle stören bei Bewegung und Sport, führen zu häufigem Blasendrang. Partner haben und eigentlich auch gerne mit ihm intim zusammen wären. Diese lokalen Mittel schaffen rasche, aber leider auch nur kurze Hilfe. Viele Frauen stehen  einer Hormonbehandlung skeptisch gegenüber und versprechen sich von lokal aufgetragenen Gelen keine dauerhafte Lösung. In verschiedenen Artikeln hatte ich Ihnen schon Pflanzenheilmittel für die Wechseljahre vorgestellt.

Nur selten wirken sie aber explizit auf die Scheidenschleimhaut. Krebspatientinnen und Diabetikerinnen jedoch haben meist keine Ausweichmedikation und müssen daher gezielt für die Balance der Schleimhaut sorgen. Das braucht natürlich ein paar Wochen, aber die Wirkung ist umso nachhaltiger. Haut und Schleimhaut auswirkt, konnte an mehreren Studien gezeigt werden. Nach einer kleineren Studie im Jahre 2008 wurden vor allem in Finnland weitere Untersuchungen durchgeführt. Die subjektiven Beschwerden verbesserten sich in beiden Gruppen in etwa der Hälfte der Fälle, der Unterschied war nicht signifikant. Wichtig ist die regelmäßige tägliche Einnahme über einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen, um die Schleimhaut gut von innen heraus wieder aufzubauen.

Unsere Haut erneuert sich etwa alle 4 Wochen komplett. Wenden wir uns nochmals einer Gruppe zu, die häufig ganz besonders stark unter der Scheidentrockenheit leidet: den Krebspatientinnen. 000 Frauen sind derzeit in Deutschland mit Brustkrebs in Behandlung, fast 60. Die Frauen müssen dann damit rechnen, vorzeitig in die Wechseljahre zu kommen, mit den bekannten Folgen wie Hitzewallungen, Schwitzen und Schlafstörungen. Die Ursache hierfür ist zum einen die Chemotherapie, welche die Estrogenbildung in den Eierstöcken unterbindet, zum anderen die antihormonelle Therapie, welche die körpereigene Hormonproduktion unterdrückt. Nebenwirkung wird bereits in der Öffentlichkeit diskutiert. Begleiterscheinung wird nicht gesprochen, und das ist die Scheidentrockenheit.