So klappt’s mit dem Internet PDF

Paint ist zwar ein sehr einfaches Grafikprogramm, aber trotzdem können Sie relativ leicht damit Bilder schwarz-weiß machen. So klappt’s mit dem Internet PDF den meisten Windowscomputern ist das Grafikprogramm Paint bereits vorinstalliert.


Författare: Marcus Schwarze.
Das Internet vereinfacht unser Leben – macht es aber manchmal auch komplizierter. Drei Autoren der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) erklären in dem Ratgeber „So klappt’s im Internet“, welche Möglichkeiten das Netz bietet und woraufbeim Erkunden des World Wide Web zu achten ist.
Nach dem Erfolg der ersten Auflage liegt das Buch nun in einer vollständig überarbeiteten und aktualisierten Fassung vor. Darin gibt es noch mehr Tipps zu interessanten Webseiten und wichtigen Hilfsprogrammen – damit werden Arbeit und Freizeit im Internet kinderleicht.
Das Buch richtet sich dabei ganz bewusst anunerfahrene Computernutzer. Einfach und verständlich erläutern die Journalistengrundlegende Begriffe und erklären an praktischen Beispielen wie man etwa bestimmte Inhalte im Internet findet, wie man Fotos bearbeitet und veröffentlicht und wie man sich im Internet mit
anderen Menschen vernetzt. Außerdem erläutern die Autoren, wie man sicher bei Google, Facebook & Co. mitmischen kann — und wovor man sich bei solchen Internetangeboten hüten sollte.
Mit dem Internet-Leitfaden setzt die Hannoversche Allgemeine Zeitung die erfolgreiche Reihe ihrer Computer-
Ratgeber fort.

Paint kann zwar mit einer leistungsfähigen Grafiksoftware nicht konkurrieren, aber dennoch ist es möglich, einfache Retouchierarbeiten durchzuführen. Dazu stehen Ihnen zwei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Eine Möglichkeit, Bilder mit Paint zu öffnen besteht darin, im Startmenü auf Zubehör zu klicken und dann Paint zu starten. Daraufhin öffnet sich ein Dateibrowser, in dem Sie die gewünschten Bilder aussuchen können.

Es werden ausschließlich Grafikdateien angezeigt, die mit Paint bearbeitet werden können. Daraufhin wird das Bild in Paint geladen und Sie können es bearbeiten. Die zweite Möglichkeit, Bilder mit Paint zu öffnen, besteht darin, im Windows Explorer nach entsprechenden Dateien zu suchen. In der Liste wird auch Paint angezeigt.

Wie in allen anderen Grafikprogrammen auch müssen Sie die Bilder zunächst markieren, bevor Sie sie schwarz-weiß machen können. Daraufhin öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Sie die Größe, die Maßeinheit und auch die Farben festlegen können. Wenn Sie mit Paint Bilder schwarz-weiß machen, müssen Sie beachten, dass dieser Vorgang nicht rückgängig gemacht werden kann. Deshalb sollten Sie immer eine Kopie des Originals bearbeiten.

Wie hilfreich finden Sie diesen Artikel? Adobe-Flash-Download geht nicht – was tun? Wie finde ich die CPU Temperatur meines Rechners heraus? Wie postet man ein Video auf Facebook? Microsoft Word ist das bekannteste Textverarbeitungsprogramm und hat sich quasi als Standard durchgesetzt. Seit der Version 2007 verfügen die Worddokumente über die Endung „docx“.