POLYGLOTT Sprachführer Schwäbisch PDF

Schwäbisch ist eine Dialektgruppe, die im mittleren und südöstlichen Bereich Baden-Württembergs, im Südwesten Bayerns sowie im äußersten Nordwesten Tirols gesprochen wird. Die hellblau eingefärbten POLYGLOTT Sprachführer Schwäbisch PDF Mundarten bilden eine der großen alemannischen Untergruppen.


Författare: .
Nie mehr sprachlos: Der POLYGLOTT-Sprachführer ist der ideale Begleiter, um sich in alltäglichen Situationen auf Schwäbisch zu verständigen.
Frage- und Antwortsätze zu den wichtigsten Themen auf Reisen finden sich in verschiedenen Kapiteln, wobei jedes um eine hilfreiche Wortliste ergänzt ist, welche das Vokabular schnell erweitert. Eine vereinfachte, am Hochdeutschen orientierte Lautschrift umgeht Dialektbarrieren gezielt und ermöglicht eine (un-)verständliche Aussprache. Zudem findet sich ein Bildwörterbuch zu Beginn sowie ein ausführliches Wortregister am Ende des Bandes.
Ein übersichtliches Booklet zum Mitnehmen hilft beim Flirten und Fluchen auf Schwäbisch und sorgt so für optimale Unterstützung in besonderen Situationen. So steht einer angenehmen Reise nichts im Weg.

Linguistisch gesehen gehört Schwäbisch zu den alemannischen Dialekten und damit zum Oberdeutschen. Von den anderen alemannischen Dialekten hat es sich durch die vollständige Durchführung der neuhochdeutschen Diphthongierung abgetrennt. Die innerschwäbischen Dialekträume werden herkömmlich in West-, Mittel- und Ostschwäbisch unterteilt. Die Grenzen dieser drei Regionen werden im Einzelnen leicht unterschiedlich gezogen. Ostschwäbisch wird in den württembergischen Gebieten Aalen, Heidenheim und Ulm gesprochen, sowie nahezu im ganzen bayrischen Regierungsbezirk Schwaben, von Nördlingen im Norden über Augsburg in der Mitte bis ins Allgäu im Süden. Das viel zitierte Älblerisch als eigenen Dialektraum gibt es sprachwissenschaftlich gesehen nicht. Es ist eine Erfindung der schwäbischen Jux- und Spaßliteratur.

Innerhalb der genannten drei Haupträume werden immer wieder, meist aus lokalem Interesse heraus, weitere Dialekte postuliert: Sie begründen aber keine weiteren Dialekträume, sondern bleiben den drei Großräumen untergeordnet. Enztal südlich Pforzheim und im unteren Nagoldtal von Calw an nördlich. Es handelt sich um ein ursprünglich fränkisches Siedlungsgebiet, das stark schwäbisch überformt wurde. Bairischen: Im Landkreis Aichach-Friedberg wird teilweise Bairisch, allerdings mit starkem schwäbischem Einfluss, gesprochen. Der Lautbestand des Schwäbischen, insbesondere an Vokalen, ist sehr viel reicher als der des heutigen Standarddeutschen. Sie sind alle mit den Vokalen a, e, und o zu Diphthongen kombinierbar. Zentralvokal, in seiner kurzen Form, wie in der Endung -en z.