Naturschutz PDF

Darstellung aktivieren Sie bitte die Benutzung von Frames, wenn Ihr Browser das erlaubt. Eine alternative Darstellung ohne Frames finden Sie hier. Mitglieder und Interessierte treffen sich jeden 1. Mittwoch im Monat, um 19:30 Naturschutz PDF in der Alten Weberei, Bogenstraße, Gütersloh.


Författare: Klaus-Dieter Hupke.
In Naturschutzgebieten geschieht vieles, das auf den ersten Blick widersprüchlich ist. So werden beim Pflegeeinsatz Blumenwiesen abgemäht, wo doch alle dort wachsenden Pflanzen unter Naturschutz stehen. An anderer Stelle werden im Flachmoor geschützte Schilfbestände abgebrannt oder in einem Dünenschutzgebiet die oberste Bodenschicht mit Planierraupen abgetragen. Wiederum andere Flächen sollen völlig unberührt von menschlichen Eingriffen bleiben.
Der Autor Klaus-Dieter Hupke zeigt die verschiedenen Strategien von Naturschutz auf. Er zeigt auch, dass Naturschutz zumeist gerade das nicht ist, was der Begriff im Kern aussagt: „Schutz der Natur“. In Mitteleuropa handelt es sich bei Naturschutzgebieten im Gegenteil überwiegend um die Relikte alter Agrar- und damit Kulturlandschaften. Oftmals stehen auch ästhetische Aspekte eines Landschaftsausschnitts bei der Ausweisung als Naturdenkmal oder Naturschutzgebiet im Vordergrund. Darüber hinaus läuft der Naturschutz Gefahr, zur Ersatzhandlung und zum Alibi für eine in Mitteleuropa wie global immer noch wachsende Zerstörung traditioneller und naturnaher Landschaftssysteme zu werden.

Homepage sowie durch Exkursionen, Broschüren, Mailings, Gespräche und Vorträge geben wir unser Wissen über Natur- und Umweltschutz weiter. Dabei hoffen wir, dass unsere Begeisterung ansteckend wirkt und zu eigenem Engagement anregt. Kindern ermöglichen wir in einer Kindergruppe Naturerfahrungen auf einem Bio-Bauernhof und führen sie an verschiedene Umweltthemen heran. Wir möchten unsere heimischen Tiere und Pflanzen fördern und erhalten.

Sie sind Bestandteil unseres Lebensraumes und tragen zu einem gesunden ökologischen Gleichgewicht bei. Deshalb setzen wir uns für verbesserte Lebensbedingungen für unsere heimischen Tiere und Pflanzen ein. Träger öffentlicher Belange nach Bundesnaturschutzgesetz Stellungnahmen zu bestimmten öffentlichen Planungen im Kreis Gütersloh abzugeben. So können wir im Vorfeld zu bestimmten Landschaftseingriffen, Gewässerausbauten oder Anlagengenehmigungen dem Natur- und Umweltschutz eine Stimme geben und darauf achten, dass diese Aspekte genügend beachtet werden. Bertelsmann-Azubis spenden 500 Euro an Gütersloher Umweltorganisation Gütersloh, 19. Februar 2018 Mit der Idee, umweltfreundliche Mehrweg-Kaffeebecher anzuschaffen, sammelten die Auszubildenden 300 Euro ein.