Mords-Hochschule PDF

GOSSENBLUES Am Grab seines Vaters wird Privatdetektiv Vijay Kumar von einer fremden Frau angesprochen. Franziska Zehnder ist auf der Suche nach Gaudenz Pfister, den sie aber merkwürdigerweise nicht beschreiben kann. Vijay findet heraus, dass Pfister nach seiner Scheidung unter dem Mords-Hochschule PDF Fischli auf der Straße lebt. Dabei hätte der einstige Banker genug Geld für einen Neuanfang haben müssen.


Författare: Udo Brückmann.
Kommissar Kettwich hat es in seinem zweiten Fall mit einem raffinierten Mörder zu tun, der in der Volkshochschule Kalvenbrück sein psychopathisches Unwesen treibt. Die norddeutsche Kleinstadt erlebt ihren pädagogischen Super-GAU!
Die Leiterin der renommierten Bildungsstätte wird im hauseigenen Kopierraum tot aufgefunden. Mitarbeiter aus der Verwaltung und aus den Reihen der Dozentinnen und Dozenten belasten sich bald gegenseitig. Wer verdreht und wer vermittelt die Wahrheit? Wer beansprucht den Chefsessel und wer hütet hinter der eigenen Fassade tief verborgene Geheimnisse?
Und wieso finden sich am Tatort zwei Zitronen, ein Apfel und eine Banane, die in ihrer Anordnung ein lachendes Gesicht ergeben?
Während des Herbstfestes der VHS zu Ehren der Verstorbenen spitzt sich die Lage dramatisch zu …
Ist es der Autor, der diese Geschichte nur erfindet – oder ist es der Kriminalkommissar selbst, der sie schreibt? Sind Fiktion und Wirklichkeit noch zu unterscheiden?
Erwarten Sie mit Spannung und Nervenkitzel einen satirischen Anschlag auf das geplagte System der deutschen Pädagogik und deren Vertretern vor einem gesellschaftspolitischen Hintergrund. Auf diese Weise wird ein klassischer Krimi zu einem echten Bildungsroman!

Als der Privatdetektiv seine Auftraggeberin über seine Erkenntnisse informiert, reagiert diese eigenartig. Das ändert sich, als Gabriel mitbekommt, wie Madame Longbec zwei nächtliche Besucher empfängt. Was wollten die beiden dunklen Gestalten von der strengen Direktorin? Gemeinsam mit seiner Freundin Aurora stellt Gabriel Nachforschungen an, die allerdings erst einmal gründlich schiefgehen. Entführt wurde Madame Longbec nämlich von Dr. Marfalach, dem ehemaligen, vom grossen Schulrat wegen altmodischer Lehrmethoden diktatorischem Umgang mit Lehrern und Schülern, abgesetzten Leiter des Engelsinternats Goetheburg.

Die Schmach seiner Absetzung hat der greise und schwerreiche Dr. Gabriel und Aurora machen sich auf zum Schloss des Dr. Marfalach um Madame Longbec zu befreien. Nebel der Angst, die lügenden Windrosen und den Zyklon des Wahnsinns überwinden. Besonderes an: Drei Trolle, zwei Elfen, eine Hexe und ein Teufel besuchen als Austauschschüler das Engelsinternat Wolkenschloss.

Und die brauchen je eine Begleitung. Dem quirligen Gabriel fällt die Aufgabe zu, sich um Luzia, die kleine Teufelin, zu kümmern. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten kommen sie sich näher. Um ihr seine Qualitäten als Schutzengel vorzuführen, nimmt er sie mit auf die Erde. Doch schnell wird klar, dass der Ausflug keine gute Idee war. Ganz Teufel, versucht Luzia, Gabriels Schützling Lore zu allerlei Unsinn und Verbotenem zu verführen. Als Lore wenig später dann richtig in Gefahr gerät, wird es im wahrsten Sinne des Wortes brenzlig und Luzia muss mit ihrem besonderen Talent eingreifen, um sie zu retten.

Blick über die Schüler im Speisesaal schweifen. Bereits seit mehreren hundert Jahren leitete sie die Lehranstalt und sie brauchte nicht noch einmal zu zählen. Sie wusste auch so, dass alle pünktlich zum Frühstück erschienen waren. Das Rosa, das den Himmel bei Tagesanbruch verfärbte, schwand bereits, und am Horizont waren die ersten Sonnenstrahlen zu sehen. Vereinzelte Wolken schwebten gemächlich über das Internat hinweg und leuchteten, als hätte man ihre Unterseiten golden angemalt.