Modellbahn – Elektronik PDF

Franzis-Lernpakete und Bausätze helfen beim Start in die Elektronik. Hier sollen Tipps, Tricks und Zusatzversuche zu den aktuellen Lernpaketen gesammelt werden. Manchmal erreichen mich Mails mit Modellbahn – Elektronik PDF oder mit wertvollen Hinweisen. Sie sollen an dieser Stelle weiter gegeben werden.


Författare: Burkhard Oerttel.
Mit diesem Band wird Modellbahnern das Basiswissen vermittelt, das es ermöglicht, elektronische Schaltungen richtig zu interpretieren und – ggf. auch modifiziert – in die Praxis umzusetzen.

Der Grund dafür ist der Folgende: Bei einem Kurzschluss muss der Strom größer als der Maximalstrom des Boosters werden, damit dieser den Kurzschluss erkennen und abschalten kann. Signal zur Schiene und schaltet das Signal ab, wenn der Strom für eine bestimmte Zeit zu hoch ist – also ein Kurzschluss erkannt wird. Sowohl Strom als auch die Auslösezeit sind einstellbar. Im Prinzip könnte auch eine Schmelzsicherung oder ein kleiner Sicherungsautomat verwendet werden. Der Nachteil der Schmelzsicherung liegt auf der Hand – sie ist beim ersten, vielleicht nur versehentlich ausgelösten Kurzschluss kaputt. Sie lässt sich auch gut als Ergänzung zu Selbstbau-Boostern wie dem etwas betagten, aber nach wie vor sehr guten EDiTS einsetzen. Auf dieser Seite finden Sie die Schaltung, ein Platinenlayout und ergänzende Informationen.

Der Booster-Ausgang wird über diese Kanäle auf mehrere, separat abgesicherte Streckenabschnitte verteilt. Hier kommt die Alternative zu den im Modellbahnhandel angebotenen Digitalsteuerungen: Ein kostengünstiger Selbstbau! Platinen und Bauteile können Sie Ihre Modellbahn auf Digitalbetrieb umstellen. Ein fertiges Steuergerät für Stromstärken bis 6 A, eingebaut in ein Metallgehäuse finden Sie hier in unserem Shop. Für die Lokomotiv-Decoder in SMD-Technik werden mehrere Versionen beschrieben, optimiert für den Einbau in verschiedene Loks in den Maßstäben H0 oder größer. Eine neue, überarbeitete und ergänzte Auflage des Buches mit allen Schaltungen und Bauanleitungen können Sie als CD oder zum Download direkt beim Autor bestellen. Das Datenformat der CD ist html, Sie benötigen nur einen Javascript-fähigen Browser.

Die CD und das Buch „Digitale Modelleisenbahn“ beschreiben detailliert den Selbstbau der verblüffend einfachen Steuerung, die gleichermaßen für Gleich- und Wechselstromsysteme geeignet ist. Unabhängig voneinander lassen sich bis zu sechs Loks auf einem Gleis-Stromkreis steuern, wobei jeder Lok ein Fahrregler zugeordnet wird. Wer lieber ein Buch in der Hand hat, kann die Bauanleitungen auch als Buch über den Buchhandel bestellen. Das Bild zeigt ein Steuergerät, eingebaut in ein Selbstbau-Gehäuse. Rückansicht des Steuergerätes mit der Kühlfläche für die Leistungs-Transistoren.

Ladekondensator C1 und der Gleichrichter außerhalb der Platine angeordnet. Ein handelsübliches Pultgehäuse nimmt die Elektronik des Steuergerätes auf. Eine pfiffige Idee: der Einbau der Steuerelektronik in ein altes C64-Gehäuse! Die Platte mit den Reglern, Schaltern und LEDs  ersetzt die ehemalige Tastatur. Die Abtastung soll berührungslos über eine unauffällige Lichtschranke erfolgen, die möglichst unempfindlich gegen Fremdlicht sein soll. Mit dieser Schaltung ist es möglich, Infrarot-Lichtschranken weitesgehend ohne Fremdlichtbeeinflussung zu betreiben. Diese Anleitung beschreibt den Aufbau und die Funktionsweise einer kleinen unkomplizierten elektronischen Schaltung, mit der dieses Problem weitesgehend umgangen werden kann.

Entworfen wurde diese Schaltung, um eine sichere Auswertung für Modelleisenbahnen zu verwirklichen, sie kann aber auch für andere Anwendungsgebiete genutzt werden. Die Schaltung selbst ist für den Aufbau einer Reflexlichtschranke mit dem Reflexkoppler CNY70 konzipiert worden. Das Prinzip der Schaltung beruht darauf, daß IR-Licht mit einer bestimmten Frequenz ausgestrahlt wird und nur Licht mit genau dieser Frequenz auch ausgewertet wird. Dies wird mit einem Tondekoder LM 567 realisiert, der sich hervorragend für diese Aufgabe eignet. Die Schaltung arbeitet daher ähnlich wie ein „Rundfunktuner“. Problematisch wird es nur, wenn Fremdlicht mit einer Frequenz von 50 Hz stört und die eigene Frequenz des Tuners ein Vielfaches dieser 50 Hz beträgt. Daher kann die Eigenfrequenz über einen Trimmer verändert werden.

Zur Kontrolle ist daher eine LED in den Schaltplan integriert worden. Bei deaktivierter Sende-LED sollte daher diese LED nicht leuchten, wenn der Fototransistor mit Fremdlicht bestrahlt wird. Auslösen der Schaltung ab 4cm erreicht werden. Wird der CNY70 in eine Schiene integriert, so daß er sich zwischen den Schwellen bzw. Profilen befindet, so kann durch Bekleben des Fahrzeugbodens mit Aluminiumfolie eine optimale Auslösesicherheit erzielt werden.