Kirchengemeinschaft PDF

Kirchengemeinschaft PDF Verlauf der Entwicklung des Christentums haben sich verschiedene christliche Glaubenstraditionen entwickelt. Diese Kirchen werden ausführlicher und vollständiger im jeweiligen verlinkten Artikel dargestellt.


Författare: Harald Rein.

Seit dem Beginn der ökumenischen Bewegung kommt den anglikanisch-altkatholisch-orthodoxen Beziehungen eine besondere Bedeutung zu. Obwohl alle drei Kirchen einen anderen geschichtlichen Ursprung und damit eine andere kulturelle und konfessionelle Identität haben, sind sie sich durch ihre «altkirchliche Affinität» in ihrem Kirchenverständnis sehr nahe. Die Arbeit beschreibt historisch und dogmatisch die Beziehungen zwischen diesen Kirchen und ihre Einheitsbemühungen, verbunden mit grundsätzlichen Fragen Ökumenischer Theologie. Während in Band 1 die allgemeine Themenstellung und die anglikanisch-altkatholischen Beziehungen behandelt wurden, geht es im nun vorliegenden Band 2 um die anglikanisch-orthodoxen, die orthodox-altkatholischen und Beziehungen dieser drei zu anderen Kirchen.

Die orthodoxen Kirchen werden auch als Kirche der sieben Konzilien bezeichnet. Jahrhundert haben sich noch weitere orthodoxe Kirchen gebildet, deren Selbständigkeit und Kanonizität aber von den anderen östlich-orthodoxen Kirchen bisher nicht anerkannt wird. Aus einer Spaltung der Russisch Orthodoxen Kirche im 17. Jahrhundert entstanden in einem jahrhundertelangen Prozess zahlreiche Altorthodoxe Kirchen und Gemeinschaften.

Die Monophysiten werden auch als Kirchen der drei Konzilien oder als vor- bzw. Die Assyrische Kirche des Ostens erkennt nur die beiden ersten Konzilien des Christentums, nämlich das Erste Konzil von Nicäa und das Erste Konzil von Konstantinopel, an und wird deswegen auch Kirche der zwei Konzilien genannt. Die römisch-katholische Kirche besteht aus 24 Rituskirchen mit jeweils eigenen Traditionen in Liturgie, Kirchenordnung, Theologie und Frömmigkeit. Die größte und bedeutendste Teilkirche ist die lateinische Kirche, also die römisch-katholische Kirche im engeren Sinn, der der Papst als Bischof von Rom auch unmittelbar vorsteht. Für diese Teilkirche prägend ist der römische Ritus, der die liturgischen Vollzüge bestimmt. Die 23 Ostkirchen erkennen den Jurisdiktionsprimat des Papstes als Bischof von Rom an und stehen untereinander sowie mit der lateinischen Kirche in Glaubens-, Gebets- und Sakramentengemeinschaft. Old Catholic Church of British Columbia: Diese Kirche strebte zu Beginn des 21.

Jahrhunderts die Aufnahme in die Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen an, was jedoch im Februar 2007 scheiterte. Old Catholic Diocese of Washington, D. Katholisch-Apostolische Kirche Brasiliens, in Brasilien 1945 gegründet. Gemeinschaften mit oft zweifelhaftem Rechtsstatus, vor allem in den Vereinigten Staaten, z.

American Old Catholic Church, Old Catholic Church of North America, Old Catholic Orthodox Church und viele mehr. Die anglikanischen Kirchen nehmen eine Mittelstellung zwischen katholischen und evangelischen Kirchen ein. In einer eigenständigen Tradition vereinigen sie katholische und evangelische Glaubenselemente. Darüber hinaus gibt es weitere Kirchen anglikanischen Ursprungs, die nicht in Kirchengemeinschaft mit Canterbury stehen, wie z. Die älteste evangelische Kirche, gegründet 1176 von Petrus Valdes als eine katholische Laiengemeinschaft. Die Waldenser wurden 1184 auf dem Konzil von Verona aus der katholischen Kirche ausgeschlossen. Eine große Zahl lutherischer Kirchen bzw.