Gesetzbuch Strafrecht PDF

Bitte beachte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung! Im Jahre 1499 führte der Tiroler Landesfürst Erzherzog Maximilian gesetzbuch Strafrecht PDF Maximilianische Halsgerichtsordnung ein, auch Tiroler Malefizordnung genannt.


Författare: .

Neu mit Änderungen des "Mafia"Paragraphen
Die 14. Auflage wird Anfang Jänner 2014 erscheinen und wiederum alle strafrechtlichen Hauptgesetze und wichtige Einzelbestimmungen aus Nebengesetzen beinhalten.
Im laufenden Jahr wurden im Strafgesetzbuch das Sexualstrafrecht in umfassender Weise und auch der so genannte Mafia-Paragraf geändert. Weiters erfolgten heuer mit den Novellen des Sicherheitspolizeigesetzes und des Finanzstrafgesetzes sowie dem EU-JZG-Änderungsgesetz 2013 weitreichende Änderungen, die in der Neuauflage Berücksichtigung finden. Nicht zuletzt ist die neue Organisation der Verwaltungsgerichtsbarkeit zu erwähnen, welches entsprechende Anpassungen erfordert.
Die Ausgabe enthält weiterhin auch die vor In-Kraft-Treten des Korruptionsstrafrechtsänderungsgesetzes 2012 geltenden Fassungen der Delikte gegen Korruption, um eine für den Praktiker wertvolle zeitbezogene Darstellung der jeweiligen Rechtslagen zur Verfügung zu stellen.
Das Gesetzbuch ist im üblichen, ansprechenden Design gehalten, welches eine übersichtliche Griffleiste beinhaltet. Auch das durchgehende Stichwortverzeichnis wurde beibehalten und aktualisiert.

Sie war das erste kodifizierte Strafrecht im deutschsprachigen Raum. Die 1514 beschlossene Landgerichtsordnung für Österreich unter der Enns legt vor allem die davor strittigen Jurisdiktionsbefugnisse der einzelnen Stände dar und enthält vor allem formelles und kaum materielles Strafrecht. Sie wurde dann im landesfürstlichen Alleingang um kleine Details geändert und 1540 neu kundgemacht. Im Jahre 1559 wurde die Landgerichtsordnung für Österreich ob der Enns erlassen, die auf einem von den Ständen schon länger ausgearbeiteten Entwurf beruhte.

Inhaltlich basierte sie einerseits auf der Landgerichtsordnung für Österreich unter der Enns von 1540 und der Carolina, andererseits enthielt sie auch eine Reihe von polizeilichen Regelungen. In der Steiermark scheiterten unter Ferdinand I. 1574 die erste Landgerichtsordnung erlassen, welche aber lange Bestand hatte. Landgerichtsordnung für Österreich ob der Enns von 1559. Im Jahre 1577 wurde schließlich die Landgerichtsordnung für Kärnten erlassen.

Auch bei ihr bestehen Ähnlichkeiten bzw. Im Februar 2013 trat erstmals eine Reformgruppe bestehend aus 18 Experten zusammen, um gemeinsam ein modernisiertes StGB 2015 zu entwickeln. Dabei sollte insbesondere die oft kritisierte Strafenrelation zwischen Vermögensdelikten und den Delikten gegen Leib und Leben verbessert werden. StGB normierte Gewerbsmäßigkeit stand zur Debatte. In 15 Sitzungen wurden verschiedene Reformvorschläge erarbeitet: Empfohlen wurde unter anderem, die Wertgrenzen zu erhöhen, Gewerbsmäßigkeit enger zu definieren, gefährliche Drohung nicht auf einzelne Rechtsgüter zu beschränken und die Strafdrohungen der Körperverletzungsdelikte zu verändern. Das StGB ist in zwei Hauptteile gegliedert.

Teilweise wird der Besondere Teil auch dreigeteilt, wobei die Vermögensdelikte dann den BT II bilden. Geordnet sind die Delikte nach dem Rechtsgut, das durch den jeweiligen Tatbestand geschützt wird. Wie in vielen anderen Staaten sind zahlreiche Tatbestände nicht im StGB direkt, sondern in diversen Nebengesetzen erfasst. Diese Bestimmungen bezeichnet man in Österreich zusammenfassend als Nebenstrafrecht.