Geschichte von Venedig PDF

Die Lagune reicht vom Fluss Sile im Norden zur Brenta im Süden und hat eine Geschichte von Venedig PDF von ca. Die Lagune hat drei Verbindungen zur Adria, welche nach den naheliegenden Städten Lido, Malamocco and Chioggia benannt sind.


Författare: Heinrich Kretschmayr.
Nachdruck des Originals von 1905.

Ravenna im Süden bis nach Triest im Osten. Vor sechstausend Jahren flutete der gegen Ende der letzten Eiszeit steigende Meeresspiegel die oberen adriatischen Küstenebenen, während die Ablagerung von Flüssen dem teilweise entgegenwirkte. Die große Sedimentfracht des Po wurde von Meeresströmungen an der Küste entlang getrieben und schloss Meeresbuchten durch vorgelagerte Sandbände von der Adria ab. Im fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert wurden die in die Lagune mündenden Flüsse umgeleitet, um die Lagune von weiteren Ablagerungen freizuhalten und die Entnahme von Grundwasser führte zu Absenkungen.

Sumpfige Inseln wurden trockengelegt, um sie bewohnbar zu machen und einige wurden gänzlich neu angelegt. Speziell der Hafen von Mestre wurde durch Landgewinnung vergrößert. Die Lagune ist seit langer Zeit besiedelt, doch erst nach dem Niedergang des weströmischen Reichs siedelten genügend Menschen aus dem Hinterland auf den Inseln, um die Stadt Venedig entstehen zu lassen. Das wirtschaftliche Zentrum mit Hafen und Flughafen befindet sich heute auf dem westlichen Festland, wo in den ehemals selbstständigen Städten Mestre und Marghera auch der Großteil der Bevölkerung lebt. Am nördlichen Ende der Lagune liegen die bekannten Ferienorte Jesolo und Cavallino-Treporti. Der nördliche Teil, etwa ab Torcello, enthält vorwiegend Süßwasser und wird vom Gezeitenwechsel kaum erreicht. Verteidigungs- und Wirtschaftsmotive haben eine Situation geschaffen, die durch das Verschwinden der vielfältigen Abfolge von Salzmarschen, Sandbänken und Untiefen die Artenvielfalt bedroht.