Fürchtet euch PDF

Please forward this error screen to cp200. Fürchtet euch PDF den einen von ihnen den Vorzug vor den anderen gewährte und weil sie etwas von ihrem Vermögen aufgewendet haben.


Författare: Wiley Cash.
'Ein Roman von geradezu hypnotischer Stärke – zutiefst erschütternd und großartig erzählt.' The New York Times
In Marshall, einem abgeschiedenen Ort in den Bergen North Carolinas, geschieht an einem heißen Sommertag das Unfassbare. Der dreizehnjährige Christopher Hall kommt während der Abendmesse ums Leben. Der Junge hat noch nie ein Wort gesprochen. Deshalb sollte er an diesem Sonntag in der Kirche 'geheilt' werden.
Niemand aus der Gemeinde will sich zum Tod des Jungen äußern. Auch der charismatische Prediger Carson Chambliss, der selbsternannte Erlöser im Ort, schweigt zu dem Vorfall.
Was jedoch keiner in Marshall ahnt: Christophers jüngerer Bruder Jess hat das Geschehen in der Kirche an dem Tag, als sein Bruder starb, von außen beobachtet. Und Jess weiß, was er gesehen hat. Er weiß auch, was Christopher und er nur wenige Tage zuvor in ihrem Elternhaus gesehen haben. Als Jess sein Wissen teilt, spitzt sich die Situation zu, und es kommt zur Katastrophe.
New York Times Bestseller
Von Kirkus Reviews und Library Journal zum besten Roman 2012 gewählt
Ausgezeichnet mit dem Dagger Award für den besten Debütroman

Die frommen Frauen sind demütig ergeben, hüten das Verborgene, weil auch Gott es hütet. Der arabische Wortlaut des Verses kann hier eingesehen werden. Allgemein verstanden muslimische Gelehrte den Anfang von Sure 4:34 als eine Legitimation der Autorität der Männer über die Frauen in der Ehe. Schon bei den frühesten Exegeten findet sich der Hinweis auf den Offenbarungsanlass auf diesen Vers. At-Tabarī erklärt, dass dasjenige, durch das Gott die Männer gegenüber den Frauen ausgezeichnet hat, deren Aufwendungen in Form der Brautgabe und der Unterhaltszahlungen sind. Abd al-ʿAzīz Āl asch-Schaich, stellvertretender Justizminister in Saudi-Arabien und Oberhaupt der Religionspolizei des Landes, leitete aus Sure 4:34 ab, dass Frauen einer totalen Kontrolle unterstellt werden müssen. Schon in den 1980er Jahren beschäftigte sich die marokkanische Frauenrechtlerin Fatima Mernissi mit diesem Vers.

Anfang der 1990er Jahre befasste sich die amerikanisch-muslimische Frauenrechtlerin Amina Wadud mit dem ersten Teil des Verses. Sie wies die Auffassung zurück, dass sich aus dem arabischen Ausdruck qauwāmūn ʿalā zwingend ergebe, dass der Koran den Mann höher stelle als die Frau. Um die Aufforderung zum Schlagen der Frauen zu entschärfen, wurden auch neue Übersetzungen für den Ausdruck wa-dribū-hunna vorgeschlagen. Feminist Reflections on Qur’an, Hadith, and Jurisprudence.